Antolin Jahresabschluss

Lesekönigin 2019 von Antolinfreunden gekürt

Individuelles Leseförderprogramm im abgelaufenen Schuljahr eifrig genutzt
In einer kleinen Versammlung der Schulgemeinschaft in der Aula der Grund-schule wurden am Mittwoch der letzten Schulwoche vor der Pause an die eifrigsten Leser wiederum Clubausweise für den Antolinclub ausgegeben und zugleich das Ergebnis aller Schulkinder insgesamt bekannt gegeben.

Konrektor Walter Koch lobte als Antolinbetreuer die in der Aula versammelten Schulkinder für ihren Leseeifer und gab die Ergebnisse des Jahres bekannt. Am Ende des Schuljahres 2018/2019 sollten an die eifrigsten Leser wiederum die wohlverdienten Clubausweise für Antolin vergeben werden. Seit vielen Jahren bereits begeistert das Buchportal www.antolin.de nicht nur bundesweit Schülerinnen und Schüler für die aufregende Welt der Bücher, sondern auch die Kinder an der GS Loiching.

Konrektor Koch erinnerte eingangs an den im vorausgegangenen Schuljahr erreichten Punktestand der Schulkinder aller Klassen von insgesamt annähernd 153.450 Punkten und gratulierte den Kindern zugleich zu einem in diesem Jahr enorm gesteigerten Punktestand von bislang 227.150 Punkten, die in den letzten zehn Jahren nur ein einziges Mal übertroffen wurden, als die Jahrgangsstufen noch dreizügig waren. Von allen beteiligten Klassen hatten insgesamt 54 Kinder am Ende des Jahres einen Punktestand von über 1000 Punkten auf dem Konto. Genau 190 Antolin-Clubausweise hatte Konrektor Koch im Laufe des Schuljahres ausgestellt, wobei manch einer gerade noch rechtzeitig am Vorabend vor Torschluss seinen ersten oder weiteren Tausender erreichte. Insgesamt 11 Kinder wurden mit jeweils einem oder mehreren Buchpreisen bedacht, weil sie 5000 Punkte oder ein Vielfaches davon erreicht hatten. Dabei zeigte sich, dass der Leseeifer der Loichinger Kinder entgegen dem sonstigen Trend mehr auf Seiten der Jungen beliebt war, denn nur 4 Mädchen standen 7 Jungen gegenüber, die eine Buchprämie erreicht hatten. Namentlich waren dies in der Reihenfolge des „Zieleinlaufs“: Magdalena Reiss, Theodor Schumann, Tim Schrödinger, Daniel Schmid, Ben Schrödinger, Laura Kohl, Elena Strasdas, Valentin Franz, Lilith Kränsel, Simon Weinzierl und Tobias Weinzierl.

Am Ende des Schuljahres wurde schließlich auch eine „Lesekönigin des Jahres 2019“ mit einer Urkunde belohnt. Dabei hatte wiederum ein Mädchen die Nase vorne. Noch zwei Tage vor Schluss hatte Magdalena Reiss(4b) beim Sammeln der Punkte die 20.000er-Grenze überschritten. Eine Urkunde und ein kräftiger Applaus belohnte die Spitzenleserin für ihren Leseeifer. Zum Abschluss kündigte Antolinbetreuer Koch an, dass in den Ferien noch weiter Punkte gesammelt werden könnten, für die es auch Clubausweise gäbe, bevor es dann zum Schuljahresbeginn 2019/2020 für jeden wieder bei null losginge. Ob Klassenlektüre, Lesebuchtext oder Spieleanleitung – fast jeder Lesestoff könne bis dahin zur Bearbeitung im zuletzt neu und ansprechend gestalteten Antolin-Internet-Leseportal mittlerweile genutzt werden und dadurch zugleich ein Fortschritt in der persönlichen Lesefähigkeit erreicht werden.

Koch Walter

« Zurück

Schule

Menschen