Um Meter und Sekunden

Um Meter und Sekunden gekämpft

Grundschüler wetteiferten bei Bundesjugendspielen um Urkunden
Bei bestem Sportwetter absolvierten die Grundschüler ihren Sportfesttag am vergangenen Dienstag. Alle Kinder der Klassen zwei bis vier maßen ihre Kräfte im fairen Wettkampf in den Disziplinen Lauf, Sprung und Wurf. Zum Abschluss wetteiferten die Parallelklassen jeweils in einer 40m-Pendelstaffel.

Bereits ab acht Uhr wurden unter der Regie des Sportbeauftragten zusammen mit fleißigen Helfern aus der Klasse 3b die einzelnen Wettkampfstationen vorbereitet. Um 8.15 Uhr versammelten sich die Kinder auf dem wegen der Baustelle vor dem Haupteingang verlegten Pausehof. Stellvertretender Schulleiter Walter Koch begrüßte nach zwei gemeinsam gesungenen Strophen der Schulhymne zunächst alle recht herzlich, vor allem die Mithelfer aus der ehemaligen Kollegenschaft Therese Scherzberger, Gabriela Nöhbauer und Gerlinde Römer, die zur Unterstützung der Wertungsrichter mithalfen.

Er wünschte allen einen erfolgreichen Sportfesttag mit guten Ergebnissen in den einzelnen Disziplinen. Sie sollten für einen erfolgreichen Wettkampf das Beste aus sich herausholen und sich als „Starke Kinder“ beweisen. Jedoch nicht allein das Höher, Weiter und Schneller sei entscheidend, sondern der faire kameradschaftliche Wettkampf untereinander. Der Tag solle in entspannter Atmosphäre zur Erprobung eigener Leistungsfähigkeit dienen. Anschließend gab Konrektor Walter Koch nochmals die Einteilungen an den verschiedenen Disziplinen und die Abfolge des Rundkurses bekannt.

Verteilt auf die einzelnen Sportanlagen wurde anschließend mit großem Kampfgeist um Sekunden und Zentimeter gerungen. Die Jungen und Mädchen der Altersstufen von acht bis elf Jahren wetteiferten zunächst im Dreikampf in den Disziplinen 50-Meter-Lauf, 80-Gramm Schlagball-Weitwurf und Weitsprung. Um jeweils die Tagesbestform zeigen zu können hatten die Wettkämpfer zwei Versuche beim Sprung und drei Versuche beim Wurf, wobei die größte Weite jeweils zur Wertung herangezogen wurde. Durch eine zügige Auswertung der Ergebnisse im Wettkampfbüro (=Sekretariat) konnten die jeweiligen Gesamtleistungen schnell ermittelt werden.

Aus den Jahrgangsbesten werden insgesamt 8 Kinder aus der 3. und 4 Jahrgangsstufe, jeweils 2 Mädchen und 2 Jungen, die Schule auch beim diesjährigen Kreissportfest am 16.07. in Mengkofen vertreten und dort um die Ehre der Landkreisbesten wetteifern. Den Ausklang des Sportfesttages bildeten die schon traditionellen Staffelwettkämpfe der Parallelklassen, wobei diesmal in der 2. Jahrgangsstufe die B-Klasse siegte und in der 3.Jahrgangsstufe dagegen die A-Klasse. In der 4. Jahrgangsstufe errang die B-Klasse mit einem hauchdünnen Vorsprung den Sieg vor der A-Klasse.

Koch Walter

« Zurück

Schule

Menschen